China Communication Circle (CCC) 2024

China, let’s talk Business

Forum für deutsch-chinesischen Beziehungen

Im Rahmen unseres kontinuierlichen Engagements, internationale Geschäftsbeziehungen zu fördern und zu stärken, hat eviom in Partnerschaft mit der Vogel Communications Group den ersten China Communication Circle (CCC) in Würzburg organisiert.

Dieses neue Forum diente als Plattform, um führende Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen zusammenzubringen, wobei der Schwerpunkt auf dem Austausch und der Vertiefung der Geschäftsbeziehungen zwischen Deutschland und China liegt. Unter dem Motto „China, let’s talk Business“ haben wir es uns zum Ziel gesetzt, eine Brücke zwischen den Kulturen und Märkten zu schlagen, indem wir wertvolle Einblicke und Diskussionen, über die sich schnell verändernde Wirtschaftslandschaft Chinas ermöglichen.

Anpassung an den Wandel des chinesischen Marktes

Die Dynamik des chinesischen Marktes hat sich dramatisch verändert.  Die Diskussionen und Vorträge des CCC beleuchteten eindrücklich, dass China ist nicht mehr nur die „Werkstatt der Welt“, sondern hat sich zu einem führenden Akteur in den Bereichen Technologie und Innovation entwickelt.

Dieser Wandel fordert von deutschen Unternehmen, die im Markt tätig sind, eine Anpassung ihrer Geschäftsstrategien. Beim CCC wurden diese Herausforderungen und Änderungen vorgestellt, mit klarer Betonung darauf, dass man, um in China erfolgreich zu seinen lokalen Gegebenheiten beobachten muss und, dass altbekannte Wege hier nicht immer 1:1 weitergeführt werden können. Die Lokalisierung der Herangehensweise und Strategien ist essentiell.

Kulturelle Verständigung als Schlüssel zum Erfolg

Ein wesentliches Element des CCC war die Betonung der Bedeutung von Guanxi, den zwischenmenschlichen Beziehungen, die im chinesischen Geschäftsleben von zentraler Bedeutung sind. Unsere tiefgehenden Kenntnisse der chinesischen Marktbedingungen und kulturellen Besonderheiten ermöglichen es uns bei eviom, unseren Kunden nicht nur zu helfen, ihre Strategien anzupassen, sondern auch ihre Kommunikation auf die kulturellen Nuancen abzustimmen, die für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit in China entscheidend sind. Die Veranstaltung bot zahlreiche Beispiele und Fallstudien, die die Wichtigkeit hervorhoben, ein tieferes und offenes Verständnis füreinander zu haben.

Wissensaustausch und praktische Tipps

Der CCC diente als Bühne für eine Vielzahl von Vorträgen und Diskussionen, die von der Analyse des Tech-Konflikts zwischen China und den USA bis hin zu detaillierten Einblicken in erfolgreiche digitale und Businessstrategien reichten. Experten und führende Köpfe aus der Branche teilten ihre Perspektiven und Erfahrungen, um den Teilnehmern praktische Werkzeuge und Einsichten zu bieten, die direkt auf ihre eigenen Geschäftstätigkeiten angewendet werden können.

Nils Horstmann, Geschäftsführer der eviom GmbH, betonte in seiner Präsentation die zentrale Rolle des Digital Marketings für den B2B-Erfolg in China und beleuchtete strategische Ansätze zur Optimierung der Marktkommunikation. Er zeigte auf, wie mittelständische Unternehmen durch gezieltes Know-how und lokale Anpassungen ihre digitale Präsenz in China verbessern können. Zudem verwies er auf Umfrageergebnisse, die eine erhebliche Wissenslücke bei deutschen Unternehmen über die Erfolgsparameter in der chinesischen Marktkommunikation offenbaren.

Nils Horstmann – China Communication Circle
Nils Horstmann – China Communication Circle

Key Element: Networking

Ein zentraler Vorteil des CCC lag in der Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen und im besten Fall sogar schon Kooperationen zu initiieren. Die Veranstaltung brachte nicht nur deutsche und chinesische Geschäftsleute zusammen, sondern förderte besonders den Dialog zwischen den Kulturen. Dieser Austausch ist entscheidend, um langfristige Beziehungen aufzubauen und das gegenseitige Verständnis und Vertrauen zu stärken, das für den Erfolg in globalen Märkten notwendig ist.

Wichtige Take-Aways

  • Anpassungsbereitschaft und Flexibilität: Um in China erfolgreich zu sein, muss man offen für neue Denkweisen und Anpassungen sein. Traditionelle Marketingkanäle und -strategien aus dem Westen sind möglicherweise nicht geeignet.
  • Beziehungen und kulturelle Sensibilität: Der Aufbau persönlicher Beziehungen und kultureller Verständnisse ist entscheidend. Produkte sind wichtig, aber starke Beziehungen und kulturelle Harmonie führen zum Geschäftsabschluss.
  • Geschwindigkeit und Agilität: In China zählt Schnelligkeit. Es geht darum, schnell zu handeln und flexibel auf Veränderungen zu reagieren, anstatt Perfektion zu suchen.
  • Innovation durch kontinuierliche Verbesserung: Innovation muss nicht immer etwas völlig Neues sein. Oft reichen kleine Verbesserungen bestehender Ideen, um erfolgreich zu sein.
  • Lernen und Kommunikation: Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg in China. Wer bereit ist, kontinuierlich zu lernen und sich zu verbessern, wird die Aufmerksamkeit der Zielgruppe gewinnen. WeChat ist ein zentrales Kommunikationsmittel im chinesischen Geschäftsleben.
Mit einer bunten Varianz an Eindrücken wurde der Besucher des China Communication Circle emfpangen. Diese Vielfalt setzte sich im Verlauf der Veranstaltung auch thematisch fort.
Beim Betreten des China Communication Circle begrüßte die ‚THE CURVE‘ Leinwand die Gäste mit einzigartigen und farbenfrohen Bildern, die die Vielfalt Chinas einfingen.

Fazit

Der CCC hat gezeigt, dass der Austausch von Expertenwissen und Best Practices in einer Zeit des Wandels essentiell für die erfolgreiche Positionierung deutscher Unternehmen in China ist. Der klare Fokus auf B2B-Kommunikation und kulturelle Kompetenz bietet einen wettbewerblichen Vorteil in einem zunehmend dynamischen Markt.

Die Ergebnisse der „Business Confidence Survey“ 2023/24 der AHK unterstreichen unteranderem auch sehr deutlich die Bedeutung Chinas als strategischen Markt. Diese positive Einstellung reflektiert das Vertrauen in die Relevanz der Thematik und unterstreicht die Notwendigkeit, diese Dialoge und Kooperationen fortzusetzen. Der CCC ist nur der Beginn unserer Bestrebungen, die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen besser zu verstehen und zu unterstützen.

Wir bei eviom sind stolz darauf, diesen Schritt unternommen zu haben und freuen uns darauf, weiterhin als Teil der Gemeinschaft als Brückenbauer zwischen beiden Länder zu agieren.

Wir schätzen Ihr Interesse, Teilnahme und Unterstützung des Events sehr und würden uns freuen Sie auch auf zukünftigen Veranstaltung begrüßen zu dürfen!