Website Localization: Der erste Schritt das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen!

Was passiert, wenn ein Nutzer auf eine Website klickt, die in einer fremden Sprache verfasst ist? Richtig, in 99% der Fälle springt er wieder ab.

Oft ist die Website der erste Touchpoint für potenzielle Kunden und diese entscheiden meist in den ersten zehn bis 30 Sekunden, ob sie auf der Seite bleiben wollen oder wieder gehen. Eine mehrsprachige Benutzeroberfläche erleichtert es dem neuen Besucher, sich schnell und einfach durch die Website zu navigieren, was die Engagement-Wahrscheinlichkeit deutlich erhöht. Eine mehrsprachige Website in Ihre globalen Marketinginitiativen aufzunehmen, kann so den Unterschied zwischen einem Absprung oder einem ersten Buy-In ausmachen, was letztendlich zu einer echten Conversion führt.

eviom hat 5 Tipps für Sie, um perfekt auf dem europäischen Markt lokalisiert zu werden!

1. 24 Sprachen – 24 Herausforderungen

Europa ist einer der größten und wertvollsten Märkte der Welt und gleichzeitig der komplizierteste. Es gibt über 50 Länder mit 24 Amtssprachen. Daher ist eine geeignete sprachliche und kulturelle Lokalisierung von Websites eine wesentliche Herausforderung.

  • Nur englischsprachige Websites anbieten – nicht besonders effizient
    „Es ist die Zeit der Globalisierung: Warum nicht einfach Kunden aus dem Ausland mit einer internationalen Website erreichen!“ – Leider sprechen ausschließlich englischsprachige Websites nicht unbedingt das globale Publikum an.
    Daten von Common Sense Advisory, einem führenden Marktforschungsunternehmen, haben ergeben, dass 72,1% der Verbraucher den Großteil ihrer Zeit auf Websites verbringen, die in ihrer Muttersprache verfügbar sind. Des Weiteren geben 72,4% der Verbraucher an, dass sie eher bereit sind ein Produkt zu kaufen, wenn die Informationen ebenfalls in vertrauter Sprache verfasst sind. In Europa sprechen nur 8% der Einwohner Englisch als Muttersprache, was für Websites, die nur in Englisch verfügbar sind, bedeutet, dass fast 700 Millionen Nutzer, deren Muttersprache Deutsch, Französisch, Italienisch usw. ist, Ihnen nicht genug trauen können, um einen Kauf abzuschließen.
  • Die Website nur zu übersetzen reicht nicht
    Die Website-Lokalisierung geht weit über die wortwörtliche Übersetzung hinaus, denn Text ohne Kontext ist immer ungenau. Manchmal ist ein sehr vertrauter Begriff auf Englisch nicht einmal im Glossar der Zielmarktsprache vorhanden. Die Inhalte, die für ein ausländisches Publikum veröffentlicht werden, sollten sich nach den Ergebnissen einer frühen Planungsphase, der Bedeutung, der Marktanalyse und der Keyword-Recherche richten. Es muss unbedingt sichergestellt werden, dass alle für die Übersetzung ausgewählten Inhalte auch kulturell korrekt sind, da auf den Zielmärkten nur ein maximaler Erfolg erzielt werden kann, wenn der Standort auch die länderspezifischen kulturellen Werte erfasst.

2. Eine mehrsprachige Benutzeroberfläche steigert die User Experience

Es gibt 5 wichtige Funktionen, die Sie genau unter die Lupe nehmen sollten, um die User Experience in all Ihren Zielländern zu verbessern:

  • Sprachauswahl:Geben Sie den Benutzern die Möglichkeit, die Sprache, die sie präferieren, selbst auszuwählen.
  • Spracherkennung, Cookies, lokales Speichern und Benutzerprofile:Wenn Ihre Website automatisch in der Muttersprache des Nutzers erscheint, kann ebenfalls das Weberlebnis gesteigert werden. Hierzu gibt es Möglichkeiten, die Sprache des Benutzer-Browsers zu ermitteln und die Website in dieser Sprache im Anschluss bereitzustellen. Diese Informationen können dann in einem Benutzerprofil mit Cookies (in vielen EU-Ländern ohne Benachrichtigung oder sonstige Überlegungen eingeschränkt) oder mit lokalem HTML-Speicher gespeichert werden.
  • Dynamische Navigation und Layout
    Die Navigation für die übersetzte Website ist von entscheidender Bedeutung, damit Benutzer die gewünschte Sprache auswählen können und sofort authentisch mit Ihrer Site interagieren können. Abhängig vom Prozentsatz der lokalisierten Inhalte haben Sie zwei Möglichkeiten, um das Layout und die Navigation Ihrer Website an nicht lokalisierte Inhalte anzupassen: Angenommen, die Standardsprache ist Englisch: Wenn 70% der Website-Inhalte ins Deutsche übersetzt wurden, werden nicht lokalisierte Inhalte in der Standardsprache Englisch angezeigt, was deutsche Besucher nicht unbedingt abspringen lässt. Wenn sich jedoch auf Ihrer chinesischen Seite ein englischer Blogartikel befindet, sollten Sie ihn lieber entfernen, da sich der durchschnittliche chinesische Besucher aus China möglicherweise befremdet fühlt und die Seite dann verlässt.
  • Die richtige Schriftgröße
    Verschiedene Sprachen werden, auch wenn sie dieselbe Schriftart teilen, oft in verschiedenen Größen angezeigt. So haben englische, deutsche oder italienische Texte zum Beispiel weniger Details und sind kleiner als chinesische Schriftzeichen, benötigen jedoch häufig mehr Zeichen, um dieselbe Nachricht zu übermitteln. Dies können Sie umgehen, indem Sie für jede Ihrer lokalisierten Websites lesbare Schriftgrößen angeben, die der Darstellung einer Sprache in dieser Schrift gut entsprechen. Idealerweise ist 16pt in Englisch oder einer anderen lateinischen Alphabetsprache eine lesbare Größe für jedes Gerät.
  • Übersetzter Text in Bildern und Videos
    Unabhängig davon, ob Sie in den Bildern oder Videos eingebetteten Text oder voice-overs verwenden, stellen Sie sicher, dass sie für all Ihre Besucher leicht verständlich sind. Da dieser Text nicht automatisch übersetzt werden kann, wird dieser oft in der Originalsprache angezeigt. Sie können dies vermeiden, indem Sie keinen Text in Bildern einbetten oder Ihre Grafiken mit Tools wie SVG, das auch für SEO-Zwecke indexierbar ist, erneut bearbeiten.

3. Optimierung für lokale Suchmaschinen

Google agiert als Hauptakteur auf dem europäischen Markt, wohingegen die Suchmaschine Baidu die Suche in China dominiert. Je nachdem, sollten Sie Ihre SEO Strategie lokal ausrichten, um einen höheren Rang in den Suchergebnissen einzunehmen und so die Suche nach Ihnen für potenzielle Kunden zu erleichtern. Auch der kulturelle Unterschied zwischen den Ländern sollte nicht unterschätzt werden, denn die Art und Weise wie Nutzer die jeweilige Suchmaschine verwenden, variiert oft stark. Mit der Übersetzung von Keywords allein, ist es nicht getan: Wenden Sie sich am besten an einen Native Speaker oder Einheimischen vor Ort und lassen sich beraten, um sicherzustellen, dass das richtige Vokabular verwendet wird. Es gilt auch alle Meta-Beschreibungen, Alt-Tags und Ankertexte zu übersetzen und zu optimieren sowie, im Rahmen der lokalen Suchmaschinenoptimierung, Backlinks von lokalen Websites und in der jeweiligen Sprache aufzubauen.

4. Eine optimale Social Media Präsenz

Neben Google ist es auch zwingend notwendig, auf den beliebten lokalen sozialen Plattformen präsent zu sein. Im Gegensatz zu Europa umfassen Social-Media-Kanäle in China z.B. WeChat, Tencent QQ, Sina Weibo oder Youku Tudou. Auf diesen Kanälen haben Sie die Möglichkeit Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus zu sein, Markenbekanntheit aufzubauen und in dem chinesischen Markt Fuß zu fassen. In unserem vorangegangenen Blogartikel finden Sie weitere Informationen zum Thema How To: Social Media in China.

5. Nicht zu vergessen: Die Lokalisierung für mobile Endgeräte

Nicht nur in Europa, auch in China ist das mobile Web-Browsing aufgrund der zunehmenden Nutzung von Smartphones mit drahtloser Internetverbindung erheblich gestiegen. Daher ist es umso wichtiger auch die Struktur der Website für die Verwendung auf kleinen Bildschirmen anzupassen!

• Skalieren Sie die Site für kleine Bildschirme und ordnen Sie Seiten und Schaltflächen zum einfachen Tippen und Scrollen an
• Berücksichtigen Sie die Browserkompatibilität in Ihrem Zielmarkt
• Ziehen Sie die Neugestaltung von Komponenten in Erwägung, einschließlich Layout, Seitennavigation und Schriftgröße

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen international erfolgreich sein möchten, ist eine qualitativ hochwertige Website-Lokalisierung einer der wichtigsten Aspekte, auf die Sie sich konzentrieren sollten. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Experten können Sie ein umfassendes Netzwerk von Übersetzungs- und Lokalisierungsdiensten sowie Technologien zur Optimierung des Prozesses erhalten und davon profitieren.

Wir sind gerne für Sie da

Ihre Ansprechpartner bei eviom

Sie haben Fragen zu Website Localization, unseren Produkten und Services oder wollen sich grundlegend über digitale Optimierungsmaßnahmen informieren?

Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Nils
Nils Horstmann

Gründer & Geschäftsführer

Telefon: +49 89 / 99 82 71 8 00
Fax: +49 89 / 99 82 71 8 99
Email: nh@eviom.com

Qingman
Qingman Zhang

Team Assistenz

Telefon: +49 89 / 99 82 71 8 00
Fax: +49 89 / 99 82 71 8 99
Email: qingman.zhang@eviom.com

Kontaktformular


Schreiben Sie uns!
Ihr Name*
Vorname*
Lead-Quelle
Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich)*
Telefonnummer (erforderlich)*
Ihre Nachricht