B2B Video Marketing – So geht’s

Das Format Video nimmt im privaten Bereich schon lange einen wichtigen Platz ein. Im Gegensatz zu alternativen Formaten wird das Bewegtbild aber auch immer wichtiger für das Online-Marketing. Dies gilt längst nicht mehr nur für den B2C-Bereich. Gerade Unternehmen, die ein B2B-Business betreiben, profitieren oftmals deutlich von einem geschickt inszenierten Video Marketing.

Studien belegen die Bedeutung von Video Marketing im B2B-Bereich

Zahlen verdeutlichen dies: So sichten laut einer Umfrage des Wirtschaftsmagazins Forbes rund 75 Prozent der Führungskräfte und Entscheidungsträger mindestens einmal pro Woche produkt- oder arbeitsbezogene Videos. Noch bedeutsamer werden diese Zahlen durch die Tatsache, dass zwei Drittel der befragten Führungskräfte im Anschluss an das Video die Website des jeweiligen Unternehmens besuchten.

Bestätigt wird dieser Trend zusätzlich durch eine Studie von HubSpot. Demnach schauen über 71 Prozent der Teilnehmer mehr Videos als noch vor einem Jahr. Wie aber genau funktioniert Video Marketing explizit im B2B-Bereich? Welche Möglichkeiten gibt es? Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Diese Formate eignen sich für das B2B Video Marketing

Erklärvideos

Ein Erklärvideo ist ideal geeignet, um Ihr Produkt oder eine Dienstleistung hervorzuheben. Im Fokus stehen dabei die Vorteile Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung. Sie können einen Sprecher zur Unterstützung von Grafiken und Animationen einsetzen. Oder Sie lassen Sachverhalte von einem Mitarbeiter Schritt für Schritt erklären.

Imagefilm

Mit einem Imagefilm zeigen Sie alle wesentlichen Hintergründe und Fakten zu Ihrer Idee und Ihrem Unternehmen. Sie vermitteln über das Video Ihren Business-Kunden Ihre Unternehmenswerte, eine tiefere Idee bzw. Ihr Geschäftsmodell, die Historie sowie die handelnden Personen. Auf diese Weise hinterlassen Sie mit einem Imagefilm bei Ihren Kunden ein konkretes Bild und prägen das Image Ihres Unternehmens.

Messe- und Eventfilme

Mit Videos auf Messeveranstaltungen und Events erlangen Sie die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Auch Highlight-Videos stellen eine gute Wahl dar. So halten Sie Momente oder auch Erfolge für die Ewigkeit fest.

Produkt- und Werbefilme

Videos dieser Art funktionieren sowohl auf Messen und anderen Veranstaltungen als auch auf Produktwebsites. Je nach Budget und Idee lassen sich verschiedene Ansätze wählen. Die Bandbreite an Möglichkeiten reicht hier von einfachen Footage Videos über die visuelle Darstellung der wichtigsten Produktaussagen bis hin zu High-End-Produktionen mit professionellem Dreh und Schauspielern.

Trailer

Hierbei handelt es sich um einen Film in Kurzform. Häufig zielt ein Trailer direkt auf die Emotionen der Zuschauer ab. Dies wirkt vor allem als Intro für ein Event oder auch für ein neues Produkt. Der Trailer soll Interesse wecken und Begeisterung auslösen.

Influencer Videos 

Hier kommen Menschen zu Wort, die über einen bestimmten Status bei der Zielgruppe verfügen. Das können zum Beispiel Handwerker sein, die neue Maschinen oder Werkzeuge beurteilen und unternehmensspezifisch inszenieren. Auch die angesagten Social Media Influencer werden gerne für Videos engagiert.

Social Media Video

Social Media Content in Videoform vermittelt innerhalb weniger Sekunden viele Eindrücke und Informationen. Im Vordergrund steht hier zumeist die Kommunikation von Unternehmensmitarbeiter zu Unternehmensmitarbeiter und damit auch von Unternehmen zu Unternehmen. Selbst Live-Videos sind hier möglich. Das wirkt besonders authentisch. Allerdings fehlen Ihnen bei einem Live-Video explizite Steuerungsmöglichkeiten.

Customer Success Story 

Gerade Customer Success Stories beweisen sich als ein äußerst glaubwürdiges und wirkungsvolles Instrument der Neukundengewinnung im B2B-Bereich. Erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen werden von Ihren zufriedenen Kunden gelobt und erläutert. Das erzeugt einen sozialen Beweis (hier: Social Proof), der wie eine indirekte Empfehlung funktioniert. Somit können Sie die Customer Success Story in Videoform als Surrogat zur Unsicherheitsreduktion einsetzen. Das bedeutet: Potenzielle Kunden vertrauen Ihnen, ohne eigene Erfahrungen gemacht zu haben.

So erstellen Sie in drei Schritten Ihr Video 

Der Erfolg von Video Content ist abhängig vom jeweiligen Mehrwert der Inhalte, von einer zielgruppenspezifischen Aufmachung sowie von der passenden Distributionsstrategie. Ihr Aufgabengebiet unterteilt sich dabei in drei Schritte.

01.

Zielgruppe definieren und Themen identifizieren

Im Rahmen Ihrer Video Strategie definieren Sie zuallererst Ihre Ziele. Diese sollten spezifisch, messbar und immer anspruchsvoll sein. Zudem müssen sie realistisch bleiben und genau terminiert werden. Auch die Definition der Zielgruppe erfolgt in diesem Stadium. Wichtig ist zudem, dass Sie Themen finden und planen. Für den Erfolg von Video Content Marketing ist eine langfristige Themenplanung für eine regelmäßige Veröffentlichung unabdingbar.

02.

B2B Video Marketing kreativ gestalten und produzieren 

Im ersten Schritt haben Sie die Basics gesetzt. Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt. Wie viel Aufwand Sie dabei betreiben und für welches Format Sie sich entscheiden, hängt zum einen von Ihrer Intention und zum anderen von Ihrem Budget ab. Wichtig ist immer, dass Sie bei den Videos spätestens nach etwa 30 Sekunden thematisch auf den Punkt kommen. Denn Internet-User weisen oftmals nicht viel Geduld auf. Daher sollten Sie nicht zu lange mit der Kernbotschaft zögern.

03.

Video Content verbreiten und analysieren 

Ihre eigenen Kanäle stellen anschließend die Basis-Verbreitung sicher. Zusätzlich sollten Sie weitere Content Distribution Maßnahmen ergreifen. Insbesondere Influencer Relations und Social Media Posts generieren hier große Erfolgsaussichten. Ein zielgerichtetes Seeding hilft Ihnen dabei, Ihre Reichweite auch außerhalb der eigenen Kanäle schnell zu verbreiten. Auch bezahlte Werbung als flankierende Unterstützung zahlt sich hier häufig aus. Werten Sie die Wirkung Ihres Video Content kontinuierlich aus. So können Sie schnell Schwachstellen identifizieren und Inhalte entsprechend anpassen.

Diese Fehler sollten Sie vermeiden 

Es reicht aber nicht, einfach nur ein austauschbares Marketing-Video zu posten. Das kann sogar einen negativen Effekt erzeugen. Stattdessen kommt es auf eine gute Planung, auf eine durchdachte Strategie und die eigene Kreativität an. Dabei müssen Sie folgende Fehlerquellen unbedingt eliminieren.

  • Inszenieren Sie nicht zu werblich und langweilig
  • Überladen Sie das Video nicht mit Informationen
  • Vernachlässigen Sie nicht den Nutzfaktor von Produkten und Leistungen
  • Eine klare strategische Ausrichtung darf nicht fehlen
  • Schweifen Sie nicht unnötig vom Thema ab (Video Content wird zu lang)
  • Unterschätzen Sie nicht die Wirkung von Content Seeding

Fazit

Professionell umgesetzter B2B Video Content Marketing beschert Ihnen zweifelsohne eine große Reichweite und zielgruppenspezifische Relevanz. Sind Umsetzung und Inhalte aber schlecht, kann es im schlimmsten Fall sogar zu einer negativen Resonanz kommen. Vor allem eine detaillierte Planung und qualitativ hochwertiger Video Content zählen zu den Erfolgsfaktoren. Sind Sie selbst unbedarft bei der Erstellung von B2B-Marketingvideos, sollten Sie auf jeden Fall auf professionelle Unterstützung zurückgreifen. Dann kann ein Video zur Erfolgsstory werden.

Wir sind gerne für Sie da

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu unseren Digital Marketing Services oder möchten sich grundlegend informieren, wie Sie die Digitalisierung Ihres Business erfolgreich umsetzen können?

Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Jochen Zimpelmann
Jochen Zimpelmann

Geschäftsführer

Telefon: +49 89 / 99 82 71 8 00
Fax: +49 89 / 99 82 71 8 99
Email: jz@eviom.com

Schreiben Sie uns